Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. 



RSS-Feed
Druckfassung

Reinhard Dörner (Hg.): "Du Kleingläubiger! Warum hast du gezweifelt?" (Mt 14,31) - Glaubenszuversicht des Christen heute
Berichtband der Osterakademie 2014 in Kevelaer (2014)

ISBN 978-3-9816867-0-8
Unkostenbeitrag: € 14,90 zzgl. Versandkosten.
Eventuelle Gewinne aus dem Verkaufserlös fließen der Arbeit des Kardinal-von-Galen-Kreises zu.


Maria von der Barmherzigkeit (de Mercede)

Der Männerorden der Mercedarier wurde 1218 durch Petrus Nolaskus - darum auch häufiger Nolasker genannt - gegründet. Um 1220 erschien ihm die Gottesmutter und forderte ihn zur Gründung eines Ordens auf. Gemeinsam mit dem Dominikaner Raimund von Peñafort baute er den Ritterorden "Ordo Beatae Mariae de Mercede redemptionis captivorum", den "Orden der Seligen Jungfrau Maria der Barmherzigkeit vom Loskauf der Gefangenen" auf, der sich dem Freikauf christlicher Inhaftierter vor allem aus islamischer Sklaverei widmete. 1222 verfasste er die Regel des Ordens, der sowohl Geistlichen als auch Laien offenstand.

Papst Gregor IX. bestätigte den Orden 1235 endgültig und gab ihm die Regel des Augustinerordens. Zu den üblichen drei Gelübden trat jedoch noch ein viertes, nämlich das Gelübde der Befreiung christlicher Sklaven, nötigenfalls selbst mit dem Einsatz der eigenen Freiheit.

(Bild: Wikipedia; Text: Ökumenisches Heiligenlexikon: http://www.heiligenlexikon.de/Orden/Mercedarier.htm)

Es gibt eine geistige Gefangenschaft, von der der Mensch ungleich schwerer befreit werden kann. Ludwig Börne sagt zutreffend: Einen Wahn zu verlieren macht weiser als eine Wahrheit zu finden. Dies gilt für alle Spielarten von Fanatismus.

Die breit gestreute Themenpalette der Osterakademie 2014 in Kevelaer kann jedem Interessierten verdeutlichen, wohin Fanatismus aller Couleur führen kann. Gleichzeitig bieten die Beiträge die Möglichkeit der Auseinandersetzung und damit zur Überwindung eigenen oder fremden Wahns.

Bestellwunsch per Email äußern

  

Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. 2017
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer (steuerlich absetzbaren) Spende!